icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Adventskonzert Kapellsingknaben 8 12 2019 3 info-icon-20px Foto: Roswitha Dorfner

Altöttinger Kapellsingknaben und Mädchenkantorei

Einen gro­ßen Anteil am Lob­preis zur Ehren der Got­tes­mut­ter Maria tra­gen auch die Jun­gen und Mäd­chen der Alt­öt­tin­ger Kapell­sing­kna­ben und Mäd­chenkan­to­rei“ bei, deren Tra­di­ti­on bis in das Jahr 1490 zurück­reicht. Die Wie­der­be­le­bung die­ser Insti­tu­ti­on im Jah­re 2003 war dem Alt­öt­tin­ger Mari­en­werk ein sehr gro­ßes Anlie­gen. Als Garant für bes­te Kir­chen­mu­sik ist sie durch sei­ne Nach­wuchs­för­de­rung aus dem Alt­öt­tin­ger Wall­fahrts- und Kir­chen­le­ben nicht mehr weg zu den­ken. In der ange­glie­der­ten Sing­schu­le mit Instru­men­tal­ab­tei­lung, wel­che sich dem Gebäu­de des Alt­öt­tin­ger Mari­en­werks am Kapell­platz 18 in Alt­öt­ting unmit­tel­bar anschließt, wer­den all­jähr­lich rund 100 Kin­der und Jugend­li­che im Alter von 6 – 20 Jah­ren musi­ka­lisch aus­ge­bil­det. Jedes Kind erhält wöchent­lich Ein­zel­stimm­bil­dung. In fünf Chor­stu­fen (je nach Aus­bil­dungs­grad und Alters­klas­se) enga­gie­ren sich die Kin­der und Jugend­li­chen bei regel­mä­ßi­gen Chor­pro­ben. Haupt­auf­ga­be des Cho­res ist die Gestal­tung von lit­ur­gi­schen Fei­ern in allen Kir­chen der Wall­fahrts­stadt Alt­öt­ting. Beim Papst­be­such von Bene­dikt XVI. im Jahr 2006 san­gen die jun­gen Sän­ge­rin­nen und Sän­ger am Alt­öt­tin­ger Kapell­platz für den Bischof aus Rom“. Zahl­rei­che wei­te­re Auf­trit­te bei kirch­li­chen Fes­ten prä­gen die Mäd­chen und Jun­gen auch in ihrer reli­giö­sen Bezie­hung. Kon­zer­te in und außer­halb von Alt­öt­ting berei­chern die Per­sön­lich­keit und die musi­ka­li­schen Fähig­kei­ten der jun­gen Sän­ge­rin­nen und Sän­ger. Zu ihren Errun­gen­schaf­ten gehö­ren mitt­ler­wei­le auch drei CD-Pro­duk­tio­nen („Mari­en­lie­der“, Weih­nachts­lie­der“ und Jauch­zet, ihr Lie­der“). Das Renom­mee des Cho­res reicht mitt­ler­wei­le weit über die Stadt- und Land­kreis­gren­zen Alt­öt­tings hin­aus. So wur­de der Chor für sei­ne kir­chen­mu­si­ka­li­sche Nach­wuchs­ar­beit im Jahr 2016 mit dem Preis der Stif­tung Bücher-Dieck­mey­er Mün­chen aus­ge­zeich­net. Die„Altöttinger Kapell­sing­kna­ben und Mäd­chenkan­to­rei“ sind Mit­glied in der inter­na­tio­na­len kirch­li­chen Gemein­schaft Pue­ri Can­to­res“ , einer Ver­ei­ni­gung von katho­li­schen Jugend­chö­ren aus aller Welt. 

Die­se musi­ka­li­sche Kin­der- und Jugend­för­de­rung ist dem Alt­öt­tin­ger Mari­en­werk ein beson­de­res Anlie­gen, da neben einer wer­te­ge­ben­den Per­sön­lich­keits­bil­dung für die Mäd­chen und Jun­gen durch gemein­sa­me Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten das Zusam­men­wir­ken und sozia­le Erle­ben in der Grup­pe gestärkt wird. Gera­de in der heu­ti­gen Zeit ein über­aus wich­ti­ges und loh­nen­des Ziel.