icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Das glauben wir

Ein besonderes Bruder-Konrad-Fest

Redaktion am 08.04.2021

Grab von Bruder Konrad info-icon-20px Foto: Berger / pbp

Im Vorjahr musste es ganz entfallen - für heuer hoffen die Altöttinger Kapuziner darauf, wenigstens die Gottesdienste zum Bruder-Konrad-Fest feiern zu können. Sieben Eucharistiefeiern, eine Vesper und eine besondere "Geistliche Stunde" sind geplant.

Die sonst übli­chen Pro­zes­sio­nen und Zusam­men­künf­te kön­nen coro­nabe­dingt lei­der nicht statt­fin­den. Nach der der­zei­tig für die Basi­li­ka gel­ten­den Got­tes­dienst­ord­nung bie­ten wir aber eini­ge Got­tes­diens­te mehr an”, erklärt Pater Nor­bert, Guar­di­an der bei­den Kapu­zi­ner­klös­ter St. Kon­rad und St. Mag­da­le­na und stell­ver­tre­ten­der Wall­fahrts­rek­tor im Gna­den­ort Alt­öt­ting. Beson­ders in die­sem Jahr: die Geist­li­che Stun­de“ mit Kon­rad Raischl & Band am Sams­tag 24. April um 16.30 in der Basi­li­ka. Dabei lädt die von dem Burg­hau­ser Gemein­de­re­fe­ren­ten kom­po­nier­te Instru­men­tal­mu­sik zu den neun Anru­fungs­plat­ten in der 2018 neu gestal­te­ten Bru­der-Kon­rad-Kir­che zusam­men mit medi­ta­ti­ven Tex­ten zur Besin­nung ein. Die Geist­li­che Stun­de hat got­tes­dienst­li­chen Cha­rak­ter und es gel­ten die Coronaregeln.