icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Bischof

Bischof em. Wilhelm Schraml feiert besonderes „Gnadengeschenk“

Redaktion am 09.03.2021

Bischof em Wilhelm Schraml 35 Jahre Bischof 8 03 2021 5 info-icon-20px Foto: Roswitha Dorfner / alb

„Ich danke dem Herrn für das Geschenk seiner Gnade – heute vor 35 Jahren wurde ich in Regensburg zum Bischof geweiht“, sagte Bischof em. Wilhelm Schraml beim Dankgottesdienst am 8. März in der Altöttinger Gnadenkapelle. Dass auch sein Nachfolger, Passaus Diözesanbischof Dr. Stefan Oster, zugegen war, empfand der Bischofsjubilar als besondere Ehre und Freude.

Alt­öt­tings Stadt­pfar­rer Dr. Klaus Metzl stand Bischof Wil­helm als Kon­ze­le­brant im Coro­na-beding­ten Sicher­heits­ab­stand zur Sei­te und Johan­na Kowat­sche­witsch berei­cher­te mit Orgel­spiel und Gesang den fei­er­li­chen Got­tes­dienst. Der Herr hat uns beru­fen in sei­ne Kir­che – ein gro­ßes Geschenk und Gna­de durch das Wir­ken des Hei­li­gen Geis­tes“, beton­te Bischof Wil­helm. Die Kir­che kön­ne nicht bestehen ohne Got­tes Gna­de. In gro­ßer Dank­bar­keit habe er sich am 8. Dezem­ber 1950, am Fest­tag der Unbe­fleck­ten Emp­fäng­nis, der Gna­den­mut­ter von Alt­öt­ting geweiht, wie Bischof Schraml in Erin­ne­rung brach­te: Maria führt uns zum Herrn und Hei­land – dort sind wir gut auf­ge­ho­ben, dort ist unse­re Heimat.“

Foto: Ros­wi­tha Dorf­ner
Text: Pas­sau­er Bistumsblatt

Hier können Sie den ganzen Artikel lesen