Wallfahrten

„Ich bin bei euch alle Tage …“

Redaktion am 08.11.2022

2022 11 08 pb alb klaus metzl Foto: Roswitha Dorfner
Der Altöttinger Wallfahrtsrektor Prälat Klaus Metzl auf dem Kapellplatz.

Im Rahmen der Pilgerleitertagung hat Prälat Klaus Metzl das Wallfahrtsmotto für das Jahr 2023 vorgestellt: „Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage, bis zum Ende der Welt! (Mt 28,20b)“. Hier begründet der Wallfahrtsrektor die Wahl.

Die Erfah­run­gen, die der Apos­tel Pau­lus auf sei­nen Mis­si­ons­rei­sen macht und im zwei­ten Brief an die Korin­ther beschreibt, ken­nen wir als Botin­nen und Boten Jesu Chris­ti auch. Sie blei­ben offen­sicht­lich für alle, die in der Nach­fol­ge Jesu Chris­ti ste­hen und für ihn in der Welt Zeug­nis able­gen, zeit­los gül­tig. Er schreibt: Von allen Sei­ten wer­den wir in die Enge getrie­ben und fin­den doch noch Raum; wir wis­sen weder aus noch ein und ver­zwei­feln den­noch nicht; wir wer­den gehetzt und sind doch nicht ver­las­sen; wir wer­den nie­der­ge­streckt und doch nicht ver­nich­tet (2 Kor 4,8f). Die Erfah­run­gen, von denen der Völ­ker­apos­tel spricht, sind dia­lek­tisch. Sie beschrei­ben das Span­nungs­ver­hält­nis zwi­schen Enge und Wei­te, zwi­schen Heil und Unheil; zwi­schen Ver­zweif­lung und Frie­den; zwi­schen Freu­de und Vernichtung.

Unser Leben ist von Span­nun­gen geprägt, weil die Welt ihrem Wesen nach dia­lek­tisch ist. Die Welt und unser Dasein basie­ren auf den Grund­span­nun­gen zwi­schen Sein und Nicht-Sein, zwi­schen Gut und Böse, zwi­schen rich­tig und falsch, zwi­schen Ja und Nein, zwi­schen Licht und Fins­ter­nis, zwi­schen oben und unten, zwi­schen Lie­be und Hass, zwi­schen Leben und Tod. Ja, wir kön­nen alle unse­re Bezie­hun­gen und Ver­hält­nis­se in der Welt mit die­sen Span­nungs­ver­hält­nis­sen beschrei­ben und auf die­se zurück­füh­ren. So sind die Welt und das Leben! – Was bedeu­tet das?

Hier können Sie den gesamten Beitrag lesen:

Weitere Nachrichten

2024 05 16 pb alb wallfahrtsmosaike oberpfaelzer1
Wallfahrten
17.05.2024

„Schön, bei der Muttergottes zu sein“

Die seit 1685 bestehende Oberpfälzer Fußwallfahrt läutet traditionell den „Pfingststurm“ in Altötting ein.

2024 05 12 pb alb wallfahrtsmosaike oberlandler5
Wallfahrten
13.05.2024

Mosaike aus der Wallfahrt

Der Marienmonat Mai ist beliebt bei Wallfahrern. Zwar waren auch schon vor dem offiziellen Wallfahrtsauftakt…

2024 05 07 pb alb wallfahrtsmosaike frontenhausen5
Wallfahrten
07.05.2024

Mosaike aus der Wallfahrt

Der Marienmonat Mai ist beliebt bei Wallfahrern. Zwar waren auch schon vor dem offiziellen Wallfahrtsauftakt…

Bild 26 1 Mai in A Oe Kopie
Wallfahrten
02.05.2024

Wallfahrtsjahr in Altötting eröffnet

Bischof Gregor Maria Hanke aus Eichstätt eröffnete als Ehrengast mit einem festlichen Pontifikalamt zum…