Das glauben wir

„Jesus geht mit uns“

Redaktion am 26.02.2024

2024 02 26 pb alb erste fastenpredigt aoe pater david1 Foto: Roswitha Dorfner
Erster Fastenprediger in der Altöttinger Stiftspfarrkirche: Paulinerpater David Kolodziejczyk.

Erste Altöttinger Fastenpredigt von Paulinerpater David Kolodziejczyk.

Die Rei­he der vier Fas­ten­pre­dig­ten zur Vor­be­rei­tung auf die Oster­zeit hat eine lan­ge Tra­di­ti­on in Alt­öt­ting. Auch heu­er fin­den sie zum aktu­el­len Wall­fahrts­mot­to − für 2024: Ich bin der Weg. Nie­mand kommt zum Vater außer durch mich“ (Joh 14,6) − statt. Zum The­ma Chris­tus der Weg“ war Pau­li­ner­pa­ter David Kolod­zie­jc­zyk am 22. Febru­ar der ers­te Fas­ten­pre­di­ger in der Stiftspfarrkirche.

Eine Ehre“, die Pater David über­rascht hat­te, wie er ein­gangs des Got­tes­diens­tes erzähl­te. Da er näm­lich von Prä­lat Gün­ther Man­dl erfah­ren habe, dass in die­sem Rah­men auch schon Äbte gepre­digt hät­ten, habe er die an ihn erfolg­te Ein­la­dung zunächst für einen April­scherz gehal­ten. Dem war aber nicht so. Die seit nicht ganz einem hal­ben Jahr in Alt­öt­ting wir­ken­den Pau­li­ner­pa­tres haben sich eine sol­che Ein­la­dung natür­lich auch ver­dient. Pater David nahm sich offen­bar trotz­dem sehr viel vor − so viel, dass er sich nach sei­ner Pre­digt bei sei­nen Zuhö­re­rin­nen und Zuhö­rern mit fol­gen­den Wor­ten bedank­te: 26 Minu­ten gepre­digt! Ich hof­fe, dass Ihnen Ihre Geduld bei der Oster­beich­te als Buße ange­rech­net wird“, sag­te er mit einem Augenzwinkern.

Pater David pre­dig­te eben­so nach­denk­lich wie nach­voll­zieh­bar über Jesu auf den ers­ten Blick unge­wöhn­lich erschei­nen­des Bild: Ich neh­me an, kei­ner von uns wäre auf die Idee gekom­men, sich selbst als Weg schlecht­hin‘ zu bezeich­nen“, sag­te er und bekräf­tig­te sogleich: Ja, Jesus ver­steht sich selbst als Weg und will von uns als Weg erkannt und ver­stan­den werden.“

Erste Altöttinger Fastenpredigt – Impressionen

Wohin führt mein Lebens­weg?“ Die­se Fra­ge beschäf­ti­ge die Men­schen aller Gene­ra­tio­nen − und dies aus gutem Grund, drü­cke die­se Fra­ge doch unse­re mensch­li­che Natur aus, erklär­te Pater David. Phi­lo­so­phen und Theo­lo­gen sprä­chen hier­bei vom homo via­tor − dem wan­dern­den Men­schen“. Von einem Men­schen, der sich unter­wegs erst ent­wi­ckeln muss, um sein wah­res Ziel zu errei­chen. Eine Vor­stel­lung, die wie­der­um zu den nächs­ten Fra­gen füh­re: War­um lebe ich? Was ist mein Ziel im Leben?“ Pater David resü­mier­te: Erst durch Jesus und in Jesus bekommt das Leben jedes ein­zel­nen Men­schen eine ziel­ori­en­tier­te Perspektive.“

Aus­führ­lich setz­te sich Pater David damit aus­ein­an­der, dass sich Men­schen auf ihrem Lebens­weg auch mal ver­lau­fen kön­nen; vor allem auch damit, dass Schick­sals­schlä­ge Men­schen aus der Bahn wer­fen kön­nen. Sehr lebens­nah schil­der­te Pater David sei­ne Erleb­nis­se im Kin­der­hos­piz: Die Fra­ge Und wo ist denn nun dein Gott, wenn mein Kind ster­ben muss?‘ habe ich nicht sel­ten gehört, gera­de von Eltern krebs­kran­ker Kin­der.“ In sol­chen Situa­tio­nen gebe es kei­ne ein­fa­chen Antworten.

Pater David ver­such­te es den­noch mit einer Ant­wort und ver­wies auf Petrus, der in der Nach­fol­ge Jesu den Mär­ty­rer­tod starb − weil er gespürt habe, dass er auch da, wo er nicht alles ver­steht, wo er ein­fach Angst hat, nicht allei­ne ist.“

Jesus geht mit uns mit“, beton­te Pater David und ver­wies am Ende auch auf die Got­tes­mut­ter Maria, die uns immer verstehe.

Pater David stan­den wäh­rend des Got­tes­diens­tes Stadt­pfar­rer Prä­lat Klaus Metzl, Prä­lat Gün­ther Man­dl, der Ordens­obe­re im St. Mag­da­lenaklos­ter, Pau­li­ner­pa­ter Ben­ja­min Bakow­ski sowie Kaplan Pater Bern­hard Pal­ka als Kon­ze­le­bran­ten zur Seite.

Text: Micha­el Glaß und Ros­wi­tha Dorf­ner / Fotos: Ros­wi­tha Dorfner

Die nächsten Termine

jeweils Don­ners­tag, 19 Uhr in der Stift­s­pfarr­kir­che Altötting:

  • 29. Febru­ar, Br. Pau­lus Ter­wit­te OFMCap: Chris­tus die Wahrheit
  • 7. März, Pro­vin­zi­al Br. Hel­mut Rakow­ski OFMCap: Chris­tus das Leben
  • 14. März, P. Jakob Zar­zy­cki OSPPE: Chris­tus der Herr

Weitere Nachrichten

2024 04 12 pb alb wallfahrtsmosaike edelshausen4
Wallfahrten
15.04.2024

Mosaike aus der Wallfahrt

Der April macht was er will, heißt es. Das schreckt aber einen echten Fußwallfahrer nicht ab. Etliche Gruppen…

2024 04 14 pb alb passauer jugendwallfahrt2
Wallfahrten
14.04.2024

Große Kirche mit hohem Ziel

Rund 5000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie zwei Premieren: Am 13. April ist die diesjährige Passauer…

2024 04 05 pb alb bruder konrad jubilaeum aquarell dorner weise
Das glauben wir
08.04.2024

„Er war glaubwürdig“

Bruder Konrad von Parzham starb vor 130 Jahren. Nur vierzig Jahre später wurde der Klosterpförtner aus…

2024 04 05 pb alb seitfudem ausstellung stadtgalerie1
Kunst
08.04.2024

„Ich bin ein einfacher Handwerker“

Hans Joachim Seitfudem und sein Altötting – Fünfter Teil der Reihe „Altöttinger Künstlergespräche“