Weltkirche

Gottes Weisung und Gnade erkennen

Redaktion am 03.04.2023

2023 04 03 pb alb erstprofess1 Foto: Roswitha Dorfner
Als Zeichen ihrer Zeitlichen Profess erhielt Sr. Jana Stadler (vorne Mitte) eine Professkerze, die an der Osterkerze entzündet worden war. Am Gottesdienst in der Anbetungskirche der Schwestern vom Hl. Kreuz nahmen auch Noviziatsleiterin Sr. Franziska Mitterer (vorne links) und Provinzleiterin Sr. Marika Wippenbeck teil. Altöttings Stadtpfarrer Dr. Klaus Metzl (hinten Mitte) war mit seinen Ministranten Anton Oberbauer (hinten links) und Nelson Nosakhare gekommen, um als Zelebrant und Prediger vorzustehen.

Ihre zeitlichen Gelübde (Erstprofess) hat Schwester Jana Stadler am Fest Mariä Verkündigung, 25. März, in der Anbetungskirche des Provinzhauses der Schwestern vom Hl. Kreuz abgelegt. Stadtpfarrer Prälat Klaus Metzl stand der Feier vor. Im Interview berichtet Schwester Jana über ihren Berufungsweg.

Pro­vinz­lei­te­rin Sr. Mari­ka Wip­pen­beck begrüß­te zum Fest­got­tes­dienst die Mit­fei­ern­den sehr herz­lich. Sie alle sei­en Zeu­gen und Zeu­gin­nen, dass Gott einen Men­schen beru­fen hat, der mit gan­zer Lebens­kraft sei­nen Dienst für Gott und die Kir­che zur Ver­fü­gung stel­len möch­te. Sie ver­si­cher­te:​„Wir wer­den dich, Sr. Jana mit unse­rem Gebet beglei­ten.“ Herz­li­cher Dank galt allen, die gekom­men waren, ins­be­son­de­re dem Chor​„aCH­ORd“ aus Win­hö­ring unter der Lei­tung von Niko­laus Pfeif­fer sowie Orga­nis­tin Sr. Karin Mül­ler für die fei­er­li­che Gottesdienst-Gestaltung.

Dass die Erst­pro­fess am 25. März, dem Hoch­fest der Ver­kün­di­gung des Herrn, ange­setzt ist, sei eine wun­der­ba­re Fügung, so Stadt­pfar­rer Metzl:​„Wenn Sr. Jana ihr​‚Fiat‘ spricht („mir gesche­he, wie du es gesagt hast“), so grün­det ihr Ja-Wort wie alle uns­ri­gen im Ja-Wort Mari­ens zum Auf­trag des Herrn.“ Zudem habe sich Sr. Jana als Leit­wort einen Aus­spruch aus dem Lukas-Evan­­ge­­li­um (Lk 1, 30.37) aus­ge­wählt:​„Du hast Gna­de gefun­den, denn für Gott ist nichts unmög­lich!“ Es sei eine beson­de­re Gna­de, die­ses Ja-Wort vor Gott immer wie­der zu erneu­ern,​„durch­zu­tra­gen“ bis zum ewi­gen Ja-Wort vor dem Herrn in sei­ner Herrlichkeit.

Weitere Nachrichten

2024 02 26 pb alb erste fastenpredigt aoe pater david1
Das glauben wir
26.02.2024

„Jesus geht mit uns“

Erste Altöttinger Fastenpredigt von Paulinerpater David Kolodziejczyk.

2024 02 19 pb alb aschermittwoch der kuenstler aoe1
Kunst
19.02.2024

„Beim Malen schwingt die Seele mit“

Bei der siebten Auflage der Veranstaltung „Aschermittwoch der Künstler“ am 14. Februar in der Pfarrkirche St.…

2024 02 19 pb alb gnadenbildverehrung aschermittwoch aoe21
Kirche vor Ort
19.02.2024

Mit Maria auf dem Weg

In Altötting hat der Aschermittwoch eine besondere Tradition: So wurde am 14. Februar nach einer heiligen…

Mittel Asche Aschermittwoch Anna Hofmeister
Das glauben wir
14.02.2024

Fastenzeit 2024 in Altötting

Mit der traditionellen Gnadenbild-Verehrung sowie der Spendung des Aschenkreuzes beginnt am Aschermittwoch im…