Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Kirche vor Ort

„Das Gebet gibt Kraft und Ausdauer“

Redaktion am 12.02.2021

Interview bruder georg Foto: Roswitha Dorfner
Kapuzinerpater Bruder Georg Greimel, Präses der Marianischen Männerkongregation Altötting (MC), erteilt MC-Präfekt Stefan Burghart im Februar 2019 den Blasiussegen.

Die Corona-Pandemie schränkt auch das kirchliche Leben stark ein, auch das der Marianischen Männerkongregation Altötting (MC). Im Interview berichtet der Präses der MC, Kapuzinerpater Bruder Georg Greimel, wie die Glaubensgemeinschaft Kontakt hält, wieso er trotz der Einschränkungen nicht überreagiert, wie das Gebet Kraft geben kann und wieso er optimistisch auf die Zukunft der Wallfahrt blickt.

Der Coro­­­na-All­­­tag hat uns fest im Griff – auch die MC. Die gro­ßen Haupt­fes­te fal­len aus, Außen­ter­mi­ne sind kaum mög­lich. Im Janu­ar wären eigent­lich die tra­di­tio­nel­len Ein­kehr­ta­ge gewe­sen. Wie hal­ten Sie als MC-Prä­­­ses Kon­takt zu den Obmän­nern und Sodalen?

Bru­der Georg: Am 11. März 2020 haben wir mit den ers­ten Ver­ord­nun­gen gleich das Früh­jahrs­haupt­fest abge­sagt. Das ist ja jeweils die ers­te Groß­ver­an­stal­tung der Wallfahrt…

Weitere Nachrichten

432 A9791
Bistum
06.12.2022

Krippenfreunde Altötting e.V. - ein ganz besonderer Verein!

Für die Altöttinger Krippenfreunde sind Krippen Ganzjahresthema – also nicht nur an Weihnachten, wie etwa bei…

Kunstwerk1 Mabel
Jugend
01.12.2022

Kunst am Christkindlmarkt

Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a des Maria-Ward-Gymnasiums Altötting tragen mit kreativen Bildern zur…

8 Nikolauswallfahrt A Oe 15 12 2018 16
Wallfahrten
29.11.2022

Heilige auf Wallfahrt

Am 17. Dezember findet die schon traditionelle Nikolaus-Wallfahrt des Altöttinger Wirtschaftsverbands im…

2022 11 28 pb alb wallfahrt wuerzburg1
Wallfahrten
29.11.2022

Wie Wallfahrt weiter gelingen kann

Der Pilgerzug aus der Diözese Würzburg schien schon so gut wie am Ende – dann aber nahm sich ein Mitbegründer…