Wallfahrten

Mosaike aus der Wallfahrt

Redaktion am 16.10.2023

2023 10 16 pb alb wallfahrtsmosaike hallertau8 Foto: Roswitha Dorfner
Fußwallfahrer aus der Hallertau ziehen in die Basilika ein.

Der „Rosenkranz-Monat“ Oktober ist ein sehr beliebter Monat für Wallfahrer – und in den ersten beiden Wochen konnten sich die Pilger über perfektes Wetter mit viel Sonnenschein und angenehmen Temperaturen freuen. Die bekannteste Gruppe kommt – immer zum Ende der Hopfenernte – aus der Hallertau. Hier eine kleine Auswahl der Pilger(Gruppen) bei ihrer Ankunft in Altötting.

Der ers­te Okto­­ber-Son­n­­tag steht in Alt­öt­ting ganz im Zei­chen der Hal­ler­tau­er Fuß­wall­fahrt. Zum 61. Mal kamen die Pil­ger aus Wolnz­ach und Umge­bung heu­er an den Gna­den­ort. Im Gegen­satz zur letzt­jäh­ri­gen Jubi­lä­ums­wall­fahrt mit viel Regen hat­ten die heu­er 701 Teil­neh­mer drei Pil­ger­ta­ge lang vom 29. Sep­tem­ber bis 1. Okto­ber pracht­vol­les Altweibersommer-Wetter.

Damit wir nicht nur äußer­lich, son­dern auch inner­lich in Bewe­gung kom­men, die Mit­te errei­chen, wol­len wir kurz still wer­den und inne­hal­ten“, emp­fahl der stell­ver­tre­ten­de Wall­fahrts­rek­tor Kapu­zi­ner­pa­ter Bru­der Mari­nus Par­zin­ger den 200 Bus­pil­gern aus Auer­­bach-Peg­­nitz SEE nach der Ein­be­glei­tung zur Gnadenkapelle.

Lang­jäh­ri­ge Pil­ger­tra­di­ti­on hat die Deka­nats­wall­fahrt aus Nab­­burg-Neun­­bur­­g/Opf. unter der geist­li­chen Lei­tung von Dekan Alfons Kauf­mann, die all­jähr­lich am Tag der Deut­schen Ein­heit, 3. Okto­ber, nach Alt­öt­ting kommt.

Bereits 1997 hat­te die katho­li­sche Frau­en­be­we­gung aus dem öster­rei­chi­schen Lohns­burg eine Bus­pil­ger­fahrt nach Alt­öt­ting orga­ni­siert, am 4. Okto­ber wur­de auf­grund der damals posi­ti­ven Reso­nanz wie­der­um zum​„Her­zen Bay­erns“ gepilgert.

Glück­lich erreich­te am 7. Okto­ber die 20köpfige Fuß­pil­ger­grup­pe aus Kirch­dorf bei Kel­heim unter Lei­tung von Sepp Bau­er, mit­or­ga­ni­siert von Sabi­ne Brandl, das Pil­ger­ziel. Zum 40. Mal sind sie in drei Tagen zu Fuß nach Alt­öt­ting gepil­gert, und gebe­tet wur­de unter­wegs erst­mals ein​„selbst­ver­fass­tes Rosenkranzgebet“.

Pil­ger in Uni­form – rund 30 Rot­ta­ler Reser­vis­ten –, bete­ten das Kreuz vor­an­tra­gend auf dem Weg nach Alt­öt­ting für den Frie­den und die Unver­sehrt­heit der Kame­ra­den im In- und Auslandseinsatz.

Weitere Nachrichten

2024 05 16 pb alb wallfahrtsmosaike oberpfaelzer1
Wallfahrten
17.05.2024

„Schön, bei der Muttergottes zu sein“

Die seit 1685 bestehende Oberpfälzer Fußwallfahrt läutet traditionell den „Pfingststurm“ in Altötting ein.

2024 05 12 pb alb wallfahrtsmosaike oberlandler5
Wallfahrten
13.05.2024

Mosaike aus der Wallfahrt

Der Marienmonat Mai ist beliebt bei Wallfahrern. Zwar waren auch schon vor dem offiziellen Wallfahrtsauftakt…

2024 05 07 pb alb wallfahrtsmosaike frontenhausen5
Wallfahrten
07.05.2024

Mosaike aus der Wallfahrt

Der Marienmonat Mai ist beliebt bei Wallfahrern. Zwar waren auch schon vor dem offiziellen Wallfahrtsauftakt…

Bild 26 1 Mai in A Oe Kopie
Wallfahrten
02.05.2024

Wallfahrtsjahr in Altötting eröffnet

Bischof Gregor Maria Hanke aus Eichstätt eröffnete als Ehrengast mit einem festlichen Pontifikalamt zum…