icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

„Ich bin gerne Priester und auch hier in Altötting“

Altötting Pfarrverband am 29.07.2020

Goldenes Priesterjubiläum von Pfr Elmar Heß 1 7 2018 1 info-icon-20px Foto: Dorfner
Pfarrer i.R. Stiftskanonikus Elmar Heß hat am 29. Juli seinen 80. Geburtstag begangen.
Coro­na-bedingt ist die­ses Jahr alles anders – auch für Pfar­rer i.R. Stifts­ka­no­ni­kus Elmar Heß, der am 29. Juli die­ses Jah­res sei­nen 80. Geburts­tag bege­hen konn­te und ger­ne mit Fest­gäs­ten gefei­ert hät­te. Lei­der war dies nur ein­ge­schränkt im klei­nen Krei­se mög­lich. Pfar­rer Heß, ist als uner­müd­lich flei­ßi­ger Seel­sor­ger“ bekannt, auch im Ruhe­stand hier am Gna­den­ort (sei­nem Hei­mat­ort). Wenn Not am Mann“ ist so hilft er immer wie­der in der Pfar­rei Engelsberg/​Garching aus – 47 Jah­re war er in sei­ner akti­ven Zeit als Pfar­rer in der Diö­ze­se Mün­chen-Frei­sing im Ein­satz. Vor zwei Jah­ren, anläss­lich sei­nes Gol­de­nen Pries­ter­ju­bi­lä­ums, sag­te Pfar­rer Heß über sei­ne Beru­fung, im Wein­berg des Herrn zu arbei­ten: Seit 50 Jah­ren bin ich Pries­ter und das bin ich ger­ne.“ Es berei­te ihm viel Freu­de, Men­schen zu begeg­nen und für den Glau­ben zu begeis­tern: Dafür dan­ke ich Gott für die Kraft und Gesund­heit“ und hin­zu­fü­gend, Ich bin auch ger­ne hier in Alt­öt­ting.“ Schmerz­lich war für Pfar­rer Heß der plötz­li­che Tod sei­ner Schwes­ter Lore Ster­net­se­der, die auch in Alt­öt­ting leb­te (sie­he Pfarr­brief). Pfar­rer Heß zählt seit eini­gen Jah­ren zu den geschätz­ten Leit­ar­ti­kel­/­Glau­bens­im­puls-Schrei­bern des Alt­öt­tin­ger Lieb­frau­en­bo­ten.

Über den Orden der Sale­sia­ner kam Elmar Heß als Kaplan in die Diö­ze­se Mün­chen, wech­sel­te dann in den Münch­ner Diö­ze­sank­le­rus und wirk­te nach sei­nen Kaplans­jah­ren lan­ge Jah­re als Pfar­rer in Frei­sing, Wolfratshausen/​Waldram und Rottach-Egern. 

Wenn’s auch schon ein Weil­chen her ist: Die Pfar­rei St. Phil­ip­pus und Jako­bus gra­tu­liert Pfar­rer Heß auf die­sem Wege nach­träg­lich recht herz­lich, wünscht ihm alles Gute, Gesund­heit und Got­tes reichs­ten Segen und sagt ihm ein eben­so herz­li­ches Vergelt’s Gott für sei­nen seel­sorg­li­chen Dienst.

Ros­wi­tha Dorfner