Dekan Heribert Schauer feiert Silbernes Priesterjubiläum

Altötting Pfarrverband am 02.07.2020

Dekan Heribert Schauer NÖ 2 7 2020 1 Foto: Dorfner
Domkapitular und Dekan Heribert Schauer

Dekan Heribert Schauer hat sein Silbernes Priesterjubiläum gefeiert - mit Freude am Leben und an seinem Dienst.

Dank sagen woll­te er bei der Gna­den­mut­ter in Alt­öt­ting. So fei­er­te er am Fest­tag Mariae Heim­su­chung, 2. Juli, eine Dank­mes­se in der Gna­den­ka­pel­le – auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie fand die­se jedoch unter Aus­schluss der Öffent­lich­keit statt, wur­de aber per Live-Stream übertragen.

Was Heri­bert Schau­er an sei­nem pries­ter­li­chen Dienst beson­ders mag, ist das Zusam­men­sein mit Men­schen, auch sei­ne Tätig­keit als Reli­gi­ons­leh­rer an der Schu­le: Ich mag es, den Men­schen den Him­mel offen zu hal­ten, das gibt Hoff­nung und Ver­trau­en – und dann und wann gelingt es mir“, sag­te er. Zu sei­nem 50. Geburts­tag vor zwei Jah­ren hat­te er erklärt: Ich darf sagen: I hob a Freid – am Leben und an meim Dienst!“

Der gebür­ti­ge Platt­lin­ger, auf­ge­wach­sen mit zwei Geschwis­tern im Bene­dik­ti­ner­klos­ter Nie­der­al­taich, emp­fing am 1. Juli 1995 im Dom zu Pas­sau durch Bischof Franz Xaver Eder die Pries­ter­wei­he. Am 2. Juli folg­te die Pri­miz­fei­er in sei­ner Hei­mat­ge­mein­de Nie­der­al­t­eich mit über 1000 Teil­neh­mern. Es war ein fro­her und wun­der­ba­rer Start ins pries­ter­li­che Leben“, erin­ner­te sich Dekan Schau­er etwas weh­mü­tig, denn nun konn­te er sein Sil­ber­nes Pries­ter­ju­bi­lä­um nur im Fami­li­en­kreis fei­ern, eine grö­ße­re Fei­er­lich­keit in Nie­der­al­t­eich muss auf nächs­tes Jahr ver­scho­ben werden.

Ab Sep­tem­ber 2002 über­nahm Heri­bert Schau­er als Pfar­rer den Pfarr­ver­band Unter­neu­kir­chen-Kastl und wirk­te neben­amt­lich als Reli­gi­ons­leh­rer am König-Karl­mann-Gym­na­si­um Alt­öt­ting und als Kreis­seel­sor­ger für die Katho­li­sche Land­volk­be­we­gung (KLB) Alt­öt­ting. Ab Sep­tem­ber 2011 war er als Pfarr­ad­mi­nis­tra­tor ver­ant­wort­lich für die Pfar­rei­en Burg­kir­chen am Wald und Mau­er­berg, schließ­lich ab Sep­tem­ber 2014 als Pfar­rer im Pfarr­ver­band Unter­neu­kir­chen. Ab 2. Febru­ar 2016 über­nahm er als Stadt­pfar­rer den Pfarr­ver­band Neuöt­ting. Mit Wir­kung vom 17. Febru­ar 2016 wur­de Pfar­rer Heri­bert Schau­er von Diö­ze­san­bi­schof Dr. Ste­fan Oster für die Dau­er von fünf Jah­ren zum Dekan des Deka­nats Alt­öt­ting ernannt. Ins Pas­sau­er Dom­ka­pi­tel wur­de er am 17. Sep­tem­ber 2019 gewählt.

Alt­öt­tin­ger Liebfrauenbote

Weitere Nachrichten

2024 02 19 pb alb aschermittwoch der kuenstler aoe1
Kunst
19.02.2024

„Beim Malen schwingt die Seele mit“

Bei der siebten Auflage der Veranstaltung „Aschermittwoch der Künstler“ am 14. Februar in der Pfarrkirche St.…

2024 02 19 pb alb gnadenbildverehrung aschermittwoch aoe21
Kirche vor Ort
19.02.2024

Mit Maria auf dem Weg

In Altötting hat der Aschermittwoch eine besondere Tradition: So wurde am 14. Februar nach einer heiligen…

Mittel Asche Aschermittwoch Anna Hofmeister
Das glauben wir
14.02.2024

Fastenzeit 2024 in Altötting

Mit der traditionellen Gnadenbild-Verehrung sowie der Spendung des Aschenkreuzes beginnt am Aschermittwoch im…

2024 02 12 pb alb gebet um geistliche berufungen
Das glauben wir
12.02.2024

„Lange Tradition“

Stadtpfarrer Prälat Klaus Metzl erklärt das monatliche „Altöttinger Triduum“ und lädt zur Mitfeier ein.