icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Weltkirche

Rosenkranzgebet für ein Ende der Pandemie

Armin Berger am 21.05.2021

210520 IMG 4020 AOE AB info-icon-20px Foto: Armin Berger / pbp

Bischof Dr. Stefan Oster SDB wird am 28. Mai um 18 Uhr in der Gnadenkapelle in Altötting zusammen mit Bischof em. Wilhelm Schraml, Stadtpfarrer und Wallfahrtsrektor Prälat Dr. Klaus Metzl und Gläubigen den Rosenkranz beten. Der Gnadenort Altötting schließt sich auf diese Weise der Gebetsinitiative von Papst Franziskus für ein Ende der Corona-Pandemie an.

Alt­öt­ting im Bis­tum Pas­sau ist einer von 30 Wall­fahrts­or­ten, die Tei­le die­ser Gebets­in­itia­ti­ve des Paps­tes sind und der ein­zi­ge Ort aus dem deutsch­spra­chi­gen Raum. Bischof Ste­fan Oster betont dazu: Als Chris­ten glau­ben wir: Gebet ver­än­dert! Gebet ver­än­dert Her­zen, Gebet ver­än­dert Atmo­sphä­re, Gebet ver­än­dert unse­re Bezie­hung zum Schöp­fer und unter­ein­an­der. Wir schlie­ßen uns der Gebets­in­itia­ti­ve des Paps­tes an und beten mit ihm in die­sem Rosen­kranz­mo­nat Mai beson­ders um ein Ende der Pan­de­mie, um Hei­lung von Kran­ken, um Heil und Segen für Not­lei­den­de, Trau­ern­de und Betrof­fe­ne von wirt­schaft­li­cher Not. Wir beten für unse­re Kin­der und Jugend­li­chen, die durch die Pan­de­mie ver­lie­ren. Wir beten für die Ein­sa­men und Alten. Wir rufen zum Herrn der Schöp­fung, der unser Vater im Him­mel ist: Komm, Herr und been­de unse­re Not!”

Wir rufen zum Herrn der Schöp­fung, der unser Vater im Him­mel ist: Komm, Herr und been­de unse­re Not!”

Bischof Dr. Stefan Oster SDB

Papst Fran­zis­kus hat­te sich einen​„Gebets-Mara­­thon“ für den Monat Mai gewünscht, in dem Gläu­bi­ge in aller Welt den Rosen­kranz für ein Ende der Coro­­na-Pan­­de­­mie und ein Wie­der­auf­le­ben des sozia­len und wirt­schaft­li­chen Lebens beten. Jeder Tag des Monats Mai ist einem eige­nen Gebets­an­lie­gen gewid­met und jeden Tag fin­det die zen­tra­le Gebets­ver­an­stal­tung in einem ande­ren Wall­fahrts­or­t statt. Alt­öt­ting ist am 28. Mai an der Rei­he. Das Gebets­an­lie­gen die­ses Tages lau­tet:​„Für den Papst, die Bischö­fe, die Pries­ter und Diakone“.

Für Stadt­pfar­rer Dr. Klaus Metzl ist es eine gute Fügung, dass Alt­öt­ting ein Teil der Gebets­in­itia­ti­ve des Paps­tes ist. Da in der Gna­den­ka­pel­le jeden Tag um 18.00 Uhr der Rosen­kranz für die Anlie­gen des Hei­li­gen Vaters gebe­tet wird, trifft es sehr gut, dass wir bei Unse­rer Lie­ben Frau von Alt­öt­ting‘ das Gebets­an­lie­gen für den Papst, die Bischö­fe, die Pries­ter und Dia­ko­ne zuge­teilt bekom­men haben. Gera­de in die­sen für die Kir­che nicht ein­fa­chen Zei­ten rufen wir mit Maria, der Mut­ter der Kir­che, in der Pfings­tok­tav um den Hei­li­gen Geist für die Ein­heit und das Wachs­tum der Kir­che.“

Den Rosen­kranz in der Gna­den­ka­pel­le mit­be­ten kön­nen coro­na- und platz­be­dingt nur weni­ge Gläu­bi­ge. Das Gebet wird aber auf den Vor­platz über­tra­gen, so dass hier die Mög­lich­keit besteht, im Anlie­gen des Hei­li­gen Vaters mit zu beten.

Live-Übertragungen des Gebets:

Die Gebets­ver­an­stal­tun­gen wer­den den gan­zen Monat Mai über täg­lich um 18 Uhr per Live­stream auf der Inter­net­sei­te von VATI­CAN NEWS über­tra­gen; das Gebet aus der Gna­den­ka­pel­le dann auch hier auf der Inter­net­sei­te des Gna­den­or­tes www​.gna​den​ort​-altoet​ting​.de , bei Radio Hor­eb und bei den Fern­seh­sen­dern EWTN und K‑TV.
In Feich­ten wird das Gebet auf Groß­lein­wand in die Kir­che über­tra­gen. 85 Ein­zel­sitz­plät­ze ste­hen hier zur Ver­fü­gung. So kann im fest­li­chen Raum der baro­cken Wall­fahrts­kir­che das Anlie­gen von Papst Fran­zis­kus betend mit­ver­folgt werden.

Mehr Infor­ma­tio­nen zur Gebets­in­itia­ti­ve des Paps­tes fin­den Sie unter die­sen Links: