icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Kirche vor Ort

Fasten und feiern – Vierte Altöttinger Fastenpredigt mit Jugendpfarrer Wolfgang de Jong

Redaktion am 19.03.2021

Dejong fastenpredigt info-icon-20px Foto: Roswitha Dorfner
Vierte Altöttinger Fastenpredigt mit Jugendpfarrer Wolfgang de Jong: Im Bild der Fastenprediger in der Stiftspfarrkirche.

„Neuer Wein in neue Schläuche“ war Thema der letzten von insgesamt vier Altöttinger Fastenpredigten in der Stiftspfarrkirche am 18. März. Als Prediger begrüßte Stadtpfarrer Prälat Dr. Klaus Metzl mit Wolfgang de Jong einen gebürtigen Altöttinger, „ein Kind dieser Pfarrei“ und den seit zehn Jahren amtierenden Jugendpfarrer der Diözese Passau.

De Jong erklär­te in sei­ner Pre­digt, wie­so sich Freu­de und Fas­ten nicht aus­schlie­ßen und nann­te als Bei­spiel für einen Per­spek­tiv­wech­sel u.a. die tra­di­tio­nel­le Pas­sau­er Jugend­fuß­wall­fahrt nach Alt­öt­ting.

Die im Evan­ge­li­um​„Fas­ten und Fei­ern“ (Mk 2,1822) gestell­te Fra­ge:​„Darf ich in der Fas­ten­zeit auch Freu­de erle­ben?“, sei eine aktu­el­le, führ­te de Jong aus – weil damals wie heu­te die Men­schen ger­ne fei­er­ten, weil die Fra­ge damals wie heu­te Unsi­cher­heit auslöse…