Das glauben wir

„Jesus will dein Leben sein“

Redaktion am 08.03.2024

2024 03 08 pb alb altoettinger fastenpredigt provinzial helmut rakowski1 Foto: Roswitha Dorfner
Fastenprediger Bruder Helmut Rakowski, der Provinzial der Deutschen Kapuzinerprovinz in der Stiftspfarrkirche.

Dritte Altöttinger Fastenpredigt mit Provinzial Bruder Helmut Rakowski

Was ist Leben?“ Die­se Fra­ge stell­te sich Bru­der Hel­mut Rakow­ski, der Pro­vin­zi­al der Deut­schen Kapu­zi­ner­pro­vinz am 7. März in der Stift­s­pfarr­kir­che im Rah­men der Rei­he der Alt­öt­tin­ger Fas­ten­pre­dig­ten. In Anleh­nung an das Wall­fahrts­mot­to​„Ich bin der Weg. Nie­mand kommt zum Vater außer durch mich“ (Joh 14,6) war Chris­tus, das Leben“ The­ma der drit­ten von ins­ge­samt vier Predigten.

2024 03 08 pb alb altoettinger fastenpredigt provinzial helmut rakowski9 Foto: Roswitha Dorfner
Fastenprediger Bruder Helmut Rakowski, der Provinzial der Deutschen Kapuzinerprovinz mit einer Kerze mit Gnadenbild-Motiv, die er geschenkt bekam.

Leben ist defi­ni­tiv kein momen­ta­ner Aggre­gat­zu­stand“, kei­ne Brü­he“ aus Ami­no­säu­ren, die mal ein­fach so zu leben beginnt. Mit der Bio­lo­gie allein ist Leben nicht zu erklä­ren, wie Bru­der Hel­mut fest­stell­te. Da gehört mehr dazu. Wenn wir Men­schen auf unser Leben blick­ten, dann vor allem auf unse­re Lebens­ge­schich­te“, auf Bezie­hun­gen, Begeg­nun­gen, Erfah­run­gen, Glücks­mo­men­te und auch Ent­täu­schun­gen“. Wie passt das zusammen?

Bru­der Hel­mut stell­te fest, dass es im Alt­grie­chi­schen zwei Wör­ter für das leben“ gibt – bios“ für das bio­lo­gi­sche“, und zoe“ für das geist­li­che, ewi­ge Leben“. Letz­te­res mei­ne Jesus, wenn er von sich selbst als Leben“ spre­che. Ganz klar habe er zwi­schen die­sen bei­den Begrif­fen unter­schie­den, wie Bru­der Hel­mut beton­te. Und das Span­nen­de dar­an sei: Als Jesus sich mit dem Leben ver­gleicht, sei nicht nach eben die­sem Leben, son­dern nach dem Weg gefragt wor­den: Ich bin der Weg und die Wahr­heit und das Leben“ (vgl. Joh 14, 5 – 6).

Für uns Men­schen bedeu­te das: Jesus bie­tet uns zoe‘ an“ – doch erst wer die­ses Ange­bot, wer Jesus anneh­me, der hat ewi­ges Leben, weil Jesus das Leben ist“.

Es geht letzt­lich nicht um mich selbst“, beton­te Bru­der Hel­mut. Das geist­li­che Leben, das wir bei Jesus Chris­tus fin­den, bringt uns auf eine ande­re Ebe­ne.“ Es sei eine Rück­kehr zum Schöp­fer, zum ursprüng­li­chen Schöp­fungs­plan, von dem sich die Men­schen durch den Sün­den­fall und durch mensch­li­che Begrenzt­hei­ten ent­fernt haben, und zum Plan Got­tes“ und somit zu einem Leben in Har­mo­nie“ – mit Gott, den Mit­men­schen, mit mir selbst und mit der Natur“. Hier­bei beton­te der Pre­di­ger auch: Mein Leben ist nicht sinn­los und auch nicht das der ande­ren – auch nicht ange­sichts von Tod, mensch­li­chen Gren­zen und Leid!“

Dritte Altöttinger Fastenpredigt – Impressionen

Fotos: Ros­wi­tha Dorfner

Ein Sinn­bild für die­se Heim­kehr“, wie sie Bru­der Hel­mut bezeich­ne­te, sei auch eine Wall­fahrt nach Alt­öt­ting: Hier kom­men Men­schen zur Mut­ter­got­tes, die uns zu Jesus führt, der wie­der­um der Weg zum Vater ist, der Weg zum zoe‘ – zum Leben aus Gott.“

Am Ende sei­ner Pre­digt zitier­te Bru­der Hel­mut aus der Nach­fol­ge Chris­ti“, die der Augus­ti­ner-Chor­herr und Mys­ti­ker Tho­mas von Kem­pen († 1471) geschrie­ben hat­te: Wenn du auf mei­nem Weg bleibst, wirst du die Wahr­heit ken­nen und die Wahr­heit wird dich frei machen“, heißt es dort in Bezug auf das besag­te Johan­nes-Evan­ge­li­um (14,6). Bru­der Hel­mut ergänz­te die Wor­te des geist­li­chen Autors: Jesus Chris­tus leuch­tet dir nicht den Weg. Er ist der Weg. Er will dein Weg sein! (…) Er will dei­ne Wahr­heit sein! (…) Er will dein Leben sein.“

Michael Glass

Michael Glaß

Readkteur

Der nächste und letzte Termin

am Don­ners­tag, 19 Uhr in der Stift­s­pfarr­kir­che Altötting:

  • 14. März, P. Jakob Zar­zy­cki OSPPE: Chris­tus der Herr

Weitere Nachrichten

2024 04 12 pb alb wallfahrtsmosaike edelshausen4
Wallfahrten
15.04.2024

Mosaike aus der Wallfahrt

Der April macht was er will, heißt es. Das schreckt aber einen echten Fußwallfahrer nicht ab. Etliche Gruppen…

2024 04 14 pb alb passauer jugendwallfahrt2
Wallfahrten
14.04.2024

Große Kirche mit hohem Ziel

Rund 5000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie zwei Premieren: Am 13. April ist die diesjährige Passauer…

2024 03 01 pb alb fastenpredigt altoetting paulus terwitte1
Das glauben wir
01.03.2024

„Habt keine Angst“

Kapuzinerpater Paulus Terwitte hält die zweite Altöttinger Fastenpredigt.

2024 02 26 pb alb erste fastenpredigt aoe pater david1
Das glauben wir
26.02.2024

„Jesus geht mit uns“

Erste Altöttinger Fastenpredigt von Paulinerpater David Kolodziejczyk.