Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Jugend

Wallfahrt für den Frieden - Jugendfusswallfahrt 2022

Redaktion am 28.03.2022

432 A3731 1 Foto: Stefanie Hintermayr / pbp
Die Verantwortlichen der Jugendfusswallfahrt mit Bischof Stefan Oster (Mitte) v.l.n.r.: Jugendpfarrer Wolfgang de Jong, BDKJ-Vorsitzende Johanna Seiler, BJA-Geschäftsführer Thomas Steger, Routenführer Klaus Berger und Jugendseelsorger Nikolaus Pfeiffer.

Nach zwei Jahren coronabedingter Auszeit wird die große Jugendfußwallfahrt nach Altötting am 29. und 30. April heuer wieder stattfinden. Im Rahmen eines Pressegesprächs haben die Verantwortlichen um Jugendpfarrer Wolfgang de Jong sowie Bischof Stefan Oster über die "Wallfahrt für den Frieden" informiert.

Eine​“Wall­fahrt für den Frie­den” in Soli­da­ri­tät mit den Men­schen der Ukrai­ne wird es in die­sem Jahr sein. Unter dem Mot­to​“Steh auf und geh!” wer­den sich end­lich wie­der Jugend­li­che, Frau­en und Män­ner von Pas­sau und Oster­ho­fen aus auf den Weg zur Alt­öt­tin­ger Gna­den­mut­ter machen und vor allem eins mit auf den Weg neh­men: Das Gebet für Frieden. 

Das Gebet für den Frie­den ist ele­men­tar für uns alle. Wenn sich heu­er Tau­sen­de auf den Weg nach Alt­öt­ting machen, ist das ein ech­tes Glau­bens­zei­chen, dass wir gemein­sam unter­wegs sind. Ein gro­ßes Hoff­nungs­zei­chen”, beton­te Bischof Ste­fan Oster, der nach Mög­lich­keit selbst wie­der ein Stück Weg mit­ge­hen wird.

Weiterlesen auf den Seiten des Passauer Bistumsblattes:

Alle Infos zur Jugendfusswallfahrt 2022: